Schnarchen-Op

Schnarchen ist ein weit verbreitetes Thema, zum einen ist es sehr störend, auch für andere, zum anderen jedoch kann durch Schnarchen die Gesundheit beeinträchtigt werden. Es kommt nicht selten vor, dass sich ein vermeintlich harmloses Schnarchen plötzlich in eine lebensbedrohliche Schlafapnoe verwandet. Hierbei setzt die Atmung während des Schlafes aus, das Fatale hierbei ist, dass die meisten Menschen dieses nicht bemerken. Je nach Aussetzer der Atmung kann dies mitunter sehr gefährlich werden, daher entscheiden sich immer mehr Menschen die unter Schnarchen leiden, zu einer Schnarch- Op.

Anzeige

Bei der Schnarch-Op gibt es Unterschiede, am häufigsten Anwendung findet die plastische Veränderung des Gaumensegels. Der Gaumensegel vibriert im Luftstrom, hierdurch kann das störende Schnarchgeräusch ausgelöst werden, bei dieser Schnarch- Op wird das Gaumensegel plastisch verkleinert und kann so Abhilfe schaffen. Nicht immer geeignet, ist die Methode der Schnarch- Op Kunststoffimplantate in den Weichgaumen einzusetzen, hierbei kommt es auf die anatomischen Voraussetzungen der Patienten an.

Viele Schnarcher leiden aber auch unter einer Nasenscheidenwandverkrümmung, hier kann eine operative Begradigung der Nasenscheidenwand Hilfe schaffen. Ist die Nasenscheidenwand verkrümmt, fällt die Nasenatmung schwieriger und es kann zu Schnarchen kommen, wird diese begradigt, bessert sich der Luftdurchsatz und Schnarcher können so wieder besser durchschlafen.


Die Schnarch-Op birgt wie jede andere Operation auch Risiken und Vorteile, wie stark die Gesundheit durch das Schnarchen beeinträchtigt ist, kann nur ein Arzt abklären, dieser entscheidet dann auch, ob eine Schnarch-Op wirklich rentabel ist, oder sich andere Möglichkeiten gegen das Schnarchen eher eignen.